Was PRACHT auszeichnet

Manchmal muss man sich ein bisschen neu erfinden

2008 Eissporthalle Image 2482 Die Zukunft zu gestalten setzt voraus, bereits heute innovativ zu arbeiten. Darum entwickelt Pracht als Leuchtenhersteller gemeinsam mit seinen Partnern schon heute die Lichtlösungen für morgen.

Wenn extreme Temperaturen, hohe Schutzarten, eine besondere Ästhetik oder extreme Bedingungen für Ihre Leuchten benötigt werden, dann überzeugt Pracht mit Sonderlösungen, die ganz individuell auf die Kundenwünsche zugeschnitten werden.

Produktportfolio: Die Avocado-Strategie

Avocado Strategie Die Avocado – eine internationale Frucht mit vielseitigen Eigenschaften. Äußerst gesund, beliebt und sympathisch. Genau diese Stärken macht sich PRACHT in der Produktstrategie zunutze. Die weiche Schale und der harte Kern der Avocado bilden das Pracht-Produktportfolio ab:

Der harte Kern – die BASIC LINE. Starkes Preis-Leistungsverhältnis, schnell verfügbar und alles in bekannter PRACHT-Qualität.

Die weiche Schale – die PRO LINE. Individuell konfigurierbar und entsprechend der individuellen Kundenwünsche entwickelt und konstruiert. Bekannte Pracht Qualität für alle Anwendungs-/ Anforderungsbereiche.

PIT – PRACHT Institute of Technology

Pit Bei Pracht wird die Lichtlösung immer als Ganzes in Bezug auf Langlebigkeit, Zuverlässigkeit, Effizienz und Nachhaltigkeit gedacht.

Pracht entwickelt im eigenen Forschungsinstitut innovative Lösungen, betreibt Materialforschung und steht im internationalen wissenschaftlichen Forschungsaustausch.

Light made for Industry

Teaser-loesungen-industrie01 210 Die Produktion stellt höchste Anforderungen an die Flexibilität, Funktionalität und Gebäudetechnik von Industriebauten. Die richtigen Lichtlösungen sind die Voraussetzung für produktive Arbeit. Speziell hierfür bietet Pracht Leuchten mit blendarmen Hochleistungs-Reflektoren. Darüber hinaus bilden die Beleuchtungslösungen von PRACHT eine geeignete Infrastruktur für Ihren Entwicklungsschritt in Richtung Smart Industry. Lassen Sie sich begeistern im Bereich „Produkthighlights“!

Light made for the people – City Line

City Line Nachhaltig und in kompromissloser Qualität bietet Pracht auch im Bereich von Infrastrukturprojekten, maßgeschneiderte Sonderlösungen. Den leuchtenden Anfang machen Bahnhofsgebäude mit Eingangsbereichen und Einkaufspassagen. Insbesondere auch angrenzende Logistik-, Wartungs- und Servicebereiche brauchen Lichtlösungen in bester Qualität.

Es folgen Wartehallen, über- und unterirdische Bahnsteige sowie Bahn- und Fluchttunnel. Ein weiteres zentrales lichttechnisches Kompetenzfeld bilden Park- & Ride Bereiche, Parkhäuser, Zufahrten sowie Gänge und Flure.

Gleichzeitig kann das Beleuchtungskonzept auch die bestehende Gebäudearchitektur ins rechte Licht setzen, um dem Fahrgast nicht nur das Reisen, sondern auch das Warten so angenehm wie möglich zu machen.

Plant-for-the-Planet

Planting-7650 1920x1280 Web Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Plant for the Planet wird als Erfolgsgeschichte fortgeschrieben!

Bäume sind das günstigste und effektivste Mittel, CO² zu binden und so der Menschheit einen Zeitjoker zu verschaffen. Treibhausgas-Emissionen müssen auf null gesenkt werden um die Klimakrise abzuschwächen. Bisher wurden durch „Plant for the Planet” bereits über 13,6 Milliarden Bäume in 193 Ländern gepflanzt und viele junge Klimabotschafter ausgebildet.

PACHT bindet seine Kunden in die ambitionierte Baumpflanz-Aktion mit ein, um die Sensibilisierung für das Thema weiter zu steigern und um noch mehr zu bewirken. So wird mit diversen Aktionen für jede verkaufte BASIC LINE Leuchte und auch für jede Newsletteranmeldung eine Baumpflanzung von Pracht finanziert.

Die weltweite Kommunikationskampagne „Plant for the Planet” steht unter dem Hashtag „Stop talking. Start planting.” Den Zielen der Initiative und der anpackenden Arbeitsweise steht Pracht sehr nahe. Und so sieht Pracht in der Baumpflanz-Aktion kein einmaliges Marketing-Event oder Green-Washing - im Gegenteil: Mit der Initiative stellt Pracht den Standort Buchenau klimaneutral dar und mit jedem neuen Aktionsbaum werden zusätzlich 500kg CO² gebunden.

Das Unternehmen ist bereits Mitglied im ZNU (Zentrum für nachhaltige Unternehmensführung) und setzt sich seit langem für die Umwelt und Gesellschaft ein. Das wirkt sich insbesondere auch auf die Produktentwicklung aus. Eine innovative Lösung waren die ersten wasserdichten Leuchtengehäuse aus NAWAROH® im Jahre 2006 - aus 98% nachwachsenden Rohstoffen. Pracht ist zudem bekannt für die Entwicklung langlebiger, energiesparender und effizienter Leuchten mit leichtem Komponententausch. Grundsätzlich wird auch darauf geachtet, dass Komponenten und Dienstleister aus der Region kommen, um den ökologischen Fußabdruck möglichst gering zu halten.

Nachhaltigkeit ist für Pracht kein Modewort, sondern ein zentraler Teil der Unternehmenskultur. Geschäftsleitung und Mitarbeiter ziehen an einem Strang – und das mit viel Leidenschaft.

Remade in Germany

Banner-bedifferent 210px Nachhaltigkeit ist zentraler Bestandteil der Pracht-DNA: Nach der Entwicklung von Produkten aus nachwachsenden Rohstoffen und der Kampagne Plant for the Planet geht Pracht als weltweit erstes Unternehmen im Bereich Industrieleuchten mit REMADE in Germany den nächsten Schritt. Mit eigener Kunststofffertigung und konsequent erarbeitetem Spezial-Know-how fertigt Pracht am Unternehmensstandort in Hessen die ersten Leuchtenserien der PRO LINE aus recycelten Materialien. Im Upcycling werden aus Joghurtbechern und industriellen Kunststoffausschüssen hochwertige Industrieleuchten in gewohnter Pracht-Qualität.

„Es war eine sehr komplexe Aufgabe, die wir jetzt selbst gelöst haben. Das ist ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung mehr Nachhaltigkeit und Reduktion von Kunststoffmüll”, führt Jonathan Pracht aus. „Herkömmliche technische Kunststoffe sind in der Industriebeleuchtung stark vertreten. Aber da diese Kunststoffe letztlich nur thermisch verwertet werden können, wollen wir einfach mehr machen. Wir achten auf die Kreislaufwirtschaft im Sinne der Produktverantwortung.”, so der Geschäftsführer des Familienunternehmens.

Geht die Umstellung auf recycelte Materialien zu Lasten der Resistenz von Leuchten-Gehäusen? Nein. Die neuen Werkstoffe sind genauso widerstandsfähig gegen Temperatur, Säuren, Öle, Laugen, Druck und Reinigungsmittel wie die bisherigen technischen Kunststoffe.


Pracht